Schnelles Thai Curry mit Huhn, Paprika und feiner Erdnussnote




Zutaten:
-500 g    Hähnchenbrustfilet(s), in feinen Streifen
-2 EL    Pflanzenöl
-1 EL    Sojasauce
-1     Ingwerwurzel, frisch, etwa daumengroß, geschält, fein gehackt
-1 EL    Currypaste, rote, oder weniger
-1 EL    Erdnussbutter
-400 ml    Kokosmilch, ungesüßt, cremig
-2     Paprikaschote(n), rot, in feinen Streifen
-3     Frühlingszwiebel(n), in feinen Streifen
-1 kl. Glas    Bambussprosse(n), in Streifen, gut abgetropft
-10     Maiskölbchen, aus dem Glas, längs halbiert
-1 EL    Fischsauce
-1 TL    Palmzucker, ersatzweise brauner Zucker
-1 TL    Zitronengraspaste oder fein gehacktes Zitronengras
-1 EL    Thai-Basilikum, frisch
-500 g    Jasminreis oder Duftreis



Zubereitung:
Das Fleisch mit je 1 EL Öl, Sojasauce und Ingwer gut vermischen und ca. 30 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und schneiden. Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne rasch braten und dann zur Seite stellen.
Im Wok oder einer großen Pfanne mit hohem Rand die Currypaste in 1 EL Öl anrösten. Die Erdnussbutter unterrühren und schmelzen lassen. Mit Kokosmilch ablöschen, das Gemüse zugeben und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Reis zubereiten und ausdämpfen lassen.
Kurz vor Ende der Garzeit (das Gemüse soll noch Biss haben) das Fleisch dazugeben und kurz wieder erhitzen. Das Curry mit Palmzucker, Fischsauce (notfalls etwas Salz nehmen) und Zitronengraspaste (soll nicht mitkochen) abschmecken. Nach Belieben Thai-Basilikum darüberstreuen und mit dem Reis servieren.
Die Zusammenstellung des Gemüses kann man ganz nach Geschmack und Verfügbarkeit variieren/ergänzen, z.B. fein geschnittene Wasserkastanien für noch mehr Biss, ein paar kleine Brokkoliröschen oder einige Zuckerschoten (diagonal geteilt, kurz blanchiert oder angebraten) als zusätzlichen Farbtupfer. Es sollten (geputzt und geschnitten gemessen) insgesamt ca. 4 - 5 Handvoll Gemüse sein.
Zitronengraspaste ist geriebenes, in etwas Pflanzenöl eingelegtes Zitronengras. Das angebrochene Glas am besten im Tiefkühlfach aufbewahren.