Apfel Schmand Kuchen




Zutaten:
Für den Mürbeteig:

-300 g    Mehl
-125 g    Zucker
-1 Pck.    Vanillinzucker
-1 Prise(n)    Salz
-3 EL, gestr.    Kakaopulver, ungesüßt
-1     Ei(er)
-160 g    Butter oder Margarine
-1 EL    Wasser, kaltes
Für die Füllung:
-700 g    Äpfel, vorbereitet gewogen
-3 EL    Zitronensaft
Für den Guss:
-400 g    Schmand
-200 g    Schlagsahne
-1 Pck.    Puddingpulver (Vanillegeschmack)
-100 g    Zucker
-2     Ei(er)
Zum Bestreichen:
-3 EL    Gelee (Apfelgelee) oder Aprikosengelee
-etwas    Fett für die Form
-Mehl für die Form
-evtl.    Puderzucker



Zubereitung:
Eine Springform (26 cm) einfetten, leicht mit Mehl bestäuben. Die Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben (Butter in Flocken), erst mit den Knethaken, dann zuletzt mit den Händen glatt verkneten und eine Kugel formen. Den Mürbeteig kalt stellen.
Die Zutaten für den Guss in eine hohe Schüssel geben, glatt verrühren. Die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Mit einem Messer längs fein einschneiden (nicht ganz durchschneiden) und mit dem Zitronensaft beträufeln.
2/3 vom Mürbeteig auf dem Boden der Springform auslegen, den zur langen Rolle formen und als 3 cm breiten Rand anlegen. Die Äpfel abtropfen lassen, mit der geritzten Seite nach oben auf den Teig legen und vorsichtig den Guss drübergeben.
Im vorgeheizten Ofen (175°C Ober-/Unterhitze, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2) auf der untersten Schiene etwa 1 Std. backen. In den letzten 10 Minuten eventuell abdecken. Den Kuchen etwas abkühlen lassen und mit erhitztem Gelee bestreichen. Auskühlen lassen. Vor dem Servieren den Rand mit Puderzucker bestäuben.
Wer den Boden lieber dünner mag, sollte die Menge einfach halbieren. Die Backzeit ändert sich dadurch nicht.