Pfirsichcreme mit Stückchen




Zutaten:
-1 gr. Dose/n Pfirsiche, ca. 850 g Inhalt
-600 g Frischkäse
-500 g Magerquark
-1  Vanilleschoten, ausgekratztes Mark
-6 Blatt Gelatine
-6 EL Zucker
-200 g Schlagsahne
-1 1/2  Biskuitboden, hell, Fertigprodukt oder selbst gebacken



Zubereitung:
Die Blattgelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Pfirsiche in einem Sieb abseihen, dabei den Saft auffangen.
Die Hälfte der Pfirsiche in kleine Würfel schneiden. Die übrigen Pfirsichhälften fein pürieren und mit dem aufgefangenen Saft auf ca. 500 ml ergänzen.
Die Sahne mit einem 1 EL Zucker steif schlagen und kühl stellen.
Frischkäse, Quark, 5 EL Zucker und das Mark der Vanilleschote mit einem Handrührer zu einer glatten Masse aufschlagen. 4 Blatt der eingeweichten Gelatine ausdrücken in 3 EL der Creme auflösen (nicht kochen!) und unter die Creme rühren. Die Pfirsichwürfel und 3 EL geschlagene Sahne unterheben.
Nach Anzahl der Gläser mit einem entsprechend großen Ausstecher, ein Servierring geht auch, aus dem Biskuitboden Teigkreise ausstechen und je einen in ein Glas setzen. Wenn alle Böden in den Gläser verteilt sind, jeweils 1 - 2 gehäufte Esslöffel Creme auf die Biskuitböden schichten. Das geht sehr gut mit einem großen Einfülltrichter.
Die restliche Gelatine ausdrücken und mit 2 EL der pürierten Pfirsiche erwärmen und auflösen. Sofort unter die Masse verrühren und gleichmäßig über die mit Creme gefüllten Gläser verteilen, so dass die Creme vollständig bedeckt ist. Anschließend die Dessertgläser mindestens 6 Std. kühl stellen.
Kurz vor dem Servieren die Dessertgläser mit der steif geschlagenen Sahne, mit Hilfe eines Spritzbeutels (z. B. mit Sterntülle) dekorieren.
Hinweis: Wenn man die Desserts mit Folie oder den entsprechenden Deckeln abdeckt und kühl stellt, kann man die Desserts auch schon am Vortag vorbereiten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.