Marmorkuchen mit Schokoladenstückchen




Zutaten:
-250 g Butter
-200 g Zucker
-20 g Vanillezucker, selbstgemacht
-5 Eier, Größe M
-200 ml    Sahne
-1 Prisen Salz
-300 g    Mehl
-3 TL, gestr.    Backpulver
-300 g    Schokolade, (Vollmilch-, Zartbitter- oder gemischt)
-Butter für die Form
-Mehl oder Paniermehl für die Form



Zubereitung:
Zuerst den Zucker, Vanillezucker und Salz mit der Butter schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzufügen und solange rühren, bis die Masse heller geworden ist. Sahne hinzufügen. Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und unter die Eiermasse heben.
Nun 150 g der Schokolade im Wasserbad schmelzen. Den Teig teilen und die geschmolzene Schokolade unter eine Hälfte mischen. Die restliche Schokolade würfeln und unter den hellen Teig mischen.
Eine Gugelhupfform oder eine andere Kuchenform mit Butter fetten und mit Mehl/Paniermehl ausstreuen. Zuerst den hellen Teig hineingeben. Darüber nun den dunklen Teig und dann vorsichtig mit einer Gabel Spiralen ziehen, damit eine Marmorierung entsteht.
Den Kuchen im heißen Backofen bei 180°C etwa 50-60 Minuten backen.
Wer möchte, kann nach dem Auskühlen den Kuchen noch mit Puderzucker bestäuben.