Allgäuer Käsespätzle




Zutaten:
-400 g    Mehl (Weizenmehl)
-4 Eier
-1 TL, gestr.    Meersalz
-150 g    Käse, Allgäuer Emmentaler gerieben
-50 g    Butterschmalz
-12 EL    Wasser
-2 Zwiebeln



Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken, mit den Eiern, Salz und etwas Wasser von der Mitte aus verrühren. Nach und nach die übrige Flüssigkeit hinzugießen. Darauf achten, dass keine Klumpen entstehen. Den Teig solange schlagen bis er Blasen wirft. Den Teig Portionsweise in kochendes Salzwasser streichen. Entweder Brett oder Schaber oder Presse.
Die Spätzle sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Die fertigen Spätzle mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser nehmen, kurz in frisches warmes Wasser tauchen. Die Spätzle in einer feuerfesten Form im Backofen warm halten, dabei jede Schicht mit etwas geriebenem Käse bestreuen. Die oberste Schicht sollte aus Käse bestehen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und im Butterschmalz goldgelb dünsten lassen und vor dem Servieren über die Käsespätzle geben.