Apfelkuchen




Zutaten:
Für den Mürbteig:

-100 g Zucker
-200 g Butter (weich)
-300 g Mehl
-1 Eigelb
-Vanilleschote (oder Vanillezucker)
Für die Apfelkuchenmasse:
-1,5 kg Äpfel
-1 Messerspitze Zimt (gemahlen)
-100 g Zucker (braun)
-1 EL Rum
Für den Vanillepudding:
-30 g Maisstärke (oder 1 Sackerl Vanillepuddingpulver)
-50 g Zucker
-350 ml Milch
-1 Vanilleschote
Für die Streusel:
-200 g Mehl (gesiebt)
-100 g Zucker
-150 g Butter (in Würfeln)
-Vanilleschote (oder Vanillezucker)



Zubereitung:
Für den Apfelkuchen Mürbteig Butter mit dem Zucker und dem Vanilleschotenmark schaumig schlagen, danach das Eigelb dazu geben und weiterschlagen, auf kleiner Stufe in der Küchenmaschine das gesiebte Mehl unterrühren.
Für den Vanillepudding Milch, Zucker und Vanilleschotenmark aufkochen, die Maisstärke mit kaltem Wasser anrühren. Wenn die Milch kocht, mit der Maisstärke binden und noch 2 bis 3 Minuten unter ständigem rühren kochen lassen.
Für die Apfelkuchenmasse die Äpfel schälen, vierteln und entkernen und mit dem Zucker, Rum und Zimt mischen, in einer heißen Pfanne 10 Minuten kochen lassen, dabei mehrmals umrühren.
Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen in einer Schüssel verkneten bis sich kleine Klumpen bilden.
Für den Apfelkuchen ein Backblech ausbuttern und mehlieren und mit dem Mürbteig bis zum Rand ausschlagen. In die mit Mürbteig ausgelegte Form zuerst den Vanillepudding gießen und darauf die Apfelmasse füllen und großzügig Streusel darauf verteilen. Den Apfelkuchen im vorgeheiztem Backrohr bei 160°C Umluft 45 Minuten backen.